Solawi Erntezeit

sanfte Landwirtschaft mit Zukunft

Hier auf diesen beiden Blogs finden Sie Informationen über die jeweils aktuelle Ackerarbeit, Informationen über den Anbau und natürlich Rezepte was man mit dem Gemüse anstellen kann.

Ihr könnt bei Kategorien gleich wählen welche Infos Ihr haben wollt, Ackerinfo oder Rezepte.

Da wir am Anfang unserer Solawi nur in Facebook aktiv waren, werden wir auch Beiträge aus den Anfangszeiten hier einstellen die schon in Facebook veröffentlicht wurden. Bei diesen Beiträgen steht dann das Datum der Veröffentlichung dabei. So können sie den Werdegang unserer Solawi-Erntezeit auch nachvollziehen.

Wir sind keine Freunde von sogenannter Schleichwerbung nur zu diesem Link verbindet uns eine tiefe Freundschaft. Von Johannes Guggenberger, Küchenmeister aus dem Schwäbischen Ländle werdet Ihr hier öfters Gerichte finden die wir selbst ausprobiert haben und für überaus schmackhaft empfunden haben.

Daneben gibt es eigene Kreationen oder Rezepte die wir anderswo entdeckt haben.

www.stuttgartcooking.de

Dann gibt es hier noch Rezepte über Tinkturen und Säfte von Simone Mathias aus Plüderhausen die zum großen Teil auch mit Kräutern aus der "Erntekiste" hergestellt werden können.

https://www.baden-wuerttemberg-in-bildern.de

 Und solltet ihr mal Bedarf an Gewürzmischungen für euer Grillgut haben dann gibts hier eine überaus feine Adresse von Uwe Bender. Er ist gelernter Koch & Patissier. War lange Zeit Küchenchef im Hotel Gasthof Bären in Sigmaringen und ist Deutscher Meister der Bratwurst. Europameister Ribs & Vizeeuropameister im Dessert. Seine BBQ-Soße nehmen für inzwischen nicht nur für Fleisch & Fisch sondern auch sehr sehr lecker zu Gemüsegerichten einfach als Beilage. Ausprobieren lohnt sich wirklich.

https://royal-spice.de/grillsportverein/393-70-master-sir-buana-bbq-sosse-4260343280200.html?fbclid=IwAR29XAEAybeq3kcMPnlQEBlcACTzAL5GX8oG5Qmg2EOzq7KyX68n-vc2-MY#/48-verpackungsgrosse-beutel_a_140_gramm

https://royal-spice.de/182-master-sir-buana-bbq?fbclid=IwAR23RoWzkGvPFf65ZV96zD8foqx0Axv8-ETbIlyNr6nwkTrxx2oozHR6Qf8

Kategorien

25.03.2020

Diese Woche gibts für unsere Ernteteiler wieder Yacons……

und hier mal wieder ein tolles Gericht damit👍

Eine YaconSuppe könnt ihr auch machen, sehr sehr lecker, das Rezept hierfür kommt ebenfalls mit dem Erntebrief diese Woche.

Yacon-Süßkartoffel-Pfanne

Zutaten: (für eine Person)

50 – 100 g Yacon (Inkawurzel)
50 – 100 g Süßkartoffel,
1 Gemüsezwiebel,
Salz,
Pfeffer
2 Eier.

Zubereitung:

Yacon, Süßkartoffel und Zwiebel klein schneiden. Eine Stielpfanne mit etwas Wasser füllen, sofort salzen und pfeffern. Die Pfanne erhitzen, nach 5 Minuten etwas Bratöl hinzufügen damit sich das Gewürzaroma entwickelt.
Dann Yacon-, Süßkartoffel- und Zwiebelwürfel in die Pfanne geben. Mit einem Deckel zudecken damit es besser gar wird, öfters wenden. Kurz bevor die Süßkartoffel gar ist den Deckel abnehmen, damit das restliche Wasser entweicht.
Nach weiteren 5 Minuten kann man 2-3 Eier dazu geben und gut mischen, sobald die Eier fest werden ist das Gericht gut. Die Yacon bleibt bissfest, sie wird nicht weich.

yacon rezept 2.jpg

yacon rezept1.jpg

Admin - 05:40:49 @ Rezepte | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.


Kategorien

25.03.2020

Diese Woche gibts für unsere Ernteteiler wieder Yacons……

und hier mal wieder ein tolles Gericht damit👍

Eine YaconSuppe könnt ihr auch machen, sehr sehr lecker, das Rezept hierfür kommt ebenfalls mit dem Erntebrief diese Woche.

Yacon-Süßkartoffel-Pfanne

Zutaten: (für eine Person)

50 – 100 g Yacon (Inkawurzel)
50 – 100 g Süßkartoffel,
1 Gemüsezwiebel,
Salz,
Pfeffer
2 Eier.

Zubereitung:

Yacon, Süßkartoffel und Zwiebel klein schneiden. Eine Stielpfanne mit etwas Wasser füllen, sofort salzen und pfeffern. Die Pfanne erhitzen, nach 5 Minuten etwas Bratöl hinzufügen damit sich das Gewürzaroma entwickelt.
Dann Yacon-, Süßkartoffel- und Zwiebelwürfel in die Pfanne geben. Mit einem Deckel zudecken damit es besser gar wird, öfters wenden. Kurz bevor die Süßkartoffel gar ist den Deckel abnehmen, damit das restliche Wasser entweicht.
Nach weiteren 5 Minuten kann man 2-3 Eier dazu geben und gut mischen, sobald die Eier fest werden ist das Gericht gut. Die Yacon bleibt bissfest, sie wird nicht weich.

yacon rezept 2.jpg

yacon rezept1.jpg

Admin - 05:40:49 @ Rezepte | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.


E-Mail
Anruf