Solawi Erntezeit

sanfte Landwirtschaft mit Zukunft

Anbau:

Wir wollen Gemüse mit Charakter und deshalb verzichten wir auf Hybridsorten und bauen nur samenfeste Sorten aus ökologischer Vermehrung, welches sich auch nachbauen lässt und eigen gewonnenes Saatgut an. Aus diesem Grund ziehen wir soweit machbar all unsere Jungpflanzen selbst. Bei uns gibt es auch die krumme Gurke und die 2-beinigen Karotten. Unser Gemüse braucht keinen Normen zu entsprechen.  Es wird nicht in Plastik verpackt und legt keine weiten Transportwege zurück. Wir erwecken seltene alte Sorten zu neuem Leben und es macht uns auch Freude neues und exotisches Gemüse und Obst aus zu probieren, die es im Handel und selbst auf dem Wochenmarkt nicht zu kaufen gibt.

Da wir in  Mischkultur anbauen entwickeln sich Pflanzen prächtiger und schützen sich sogar gegenseitig vor Schädlingen.

Durch den Anbau in Mulch wird Unkraut unterdrückt, Bodenleben aktiviert und vor Austrocknung geschützt.

Wir betreiben vorbeugenden Pflanzenschutz, indem die Pflanzen das bekommen was  gesundes Wachstum fördert. Eine vorbeugende Maßnahme ist auch die Auflage von Kulturschutznetzen zur Abwehr von Schädlingen.  Wir pflanzen Blumen zwischen die Kulturen und säen Insektenstreifen an um Nützlinge anzuziehen.

Ein intensives Beobachten ist notwendig um etwaige Pilzerkrankungen oder Schädlingsbefall im Frühstadium zu erkennen und bei Bedarf gezielt reagieren zu können. Dabei setzen wir nur im Ökolandbau zugelassene Pflanzenschutzmittel ein.

Humusaufbau und Düngung werden mit Pferdemist, Pflanzenkompost, Mulch, Zwischenfrüchten und Gründüngungen erreicht. Wir verwenden keinen mineralischen Dünger und keinen tierischen Stickstoffdünger aus Schlachtabfällen!




E-Mail
Anruf